Der Chat ist abgeschlossen.

Ihre Meinung zum Thema:

Vielen Dank für Ihre Erfahrungen und Meinungen zum Thema. Die Kommentare werden nun für heute geschlossen. Sie können gerne auf unserer Facebookseite weiter diskutieren - oder eine E-Mail schreiben an info@sterntv.de. Allen eine gute Nacht.

Markus H Toller Bericht, endlich Aufklärung. Diese Diesel-Politik ist katastrophal, es wird mit falschem Maß gemessen, der Endverbraucher wird betrogen, für loyale Auto-Händlern ist dieses existenzbedrohend, nie hätte ich es für möglich gehalten, dass man so etwas Unfaires durchsetzen wird. Ich möchte Kunden für Ihre jungen, modernen und sauberen EURO 5 Diesel preislich nicht so bestrafen. Einfach unverantwortlich. Hoffentlich gibt es schnelle Abhilfe.

Brigitte Hoffmann Also, wenn die Grünen Amgst schüren dass wir alle sterben, wenn wir es wagen das Auto weiter zu benutzen, ist alles okay, wenn aber die AfD sagt, dass es gewaltbereite illegale Migranten gibt, die hier eine Straftat nach der anderen begehen, die hier begrabschen, bespucken, vergewaltigen und mit Messern ihre Gewalt beweisen, die trotzdem keine Q Konsequenzen zu befürchten haben, die sogar weiterhin mit ihren viele Identitäten Geld abgreifen, dann sind das Nazis! Die wahren Nazis sind die kompletten Altparteien! Die Grünen wollen ganz klar Deutschland vernichten, und die anderen Parteien helfen tüchtig mit! Zu diesem Thema hätte Herr Spangenberg von der AfD dabei sein müssen. Aber was soll's, ihr behauptet ja auch immer noch es hätte "Hetzjagden" in Chemnitz gegeben.

Lutz Eska H. Freerks. Absolut richtig, Deine Ausführungen. Wir werden von Mutti und Brüssel nur verarscht. Deppen die von der Materie Null Ahnung haben legen Grenzwerte fest. Das ist Unglaublich und nicht Gesetzeskonform.

Dirk Warum kann die Deutsche Umwelthilfe dann mit solchen falschen Studien die Städte verklagen, und kommt damit durch?

Bernd Wenn sparsamere Motoren und leichtere Autos entwickelt werden würden, würde der NOX Ausstoß auch erheblich reduziert. Vor über 20 Jahren haben meine Autos bei gleicher Größe weniger Kraftstoff verbraucht als heute. Wie kann bei heutiger modernere Technik sowie sein?

carina Wir haben 2015 unseren Audi A3 abgeben müssen, weil er keine grüne Plakette hatte. Wir kauften uns wieder einen Audi A3 Diesel und jetzt wieder das gleiche Dilemma. Auch dieser Wagen ist jetzt nichts mehr wert. Ist das gerecht? Hauptsache die Autoindustrie und unsere Politiker haben die Taschen voll und der kleine Mann bleibt wie immer auf der Strecke

Mangelhafte Studien Warum erst jetzt? Herr Prof. Köhler hat sich schon länger zu dem Thema geäußert. Hat die Industrie genug verdient? Und entgeht sie damit jetzt teuren Nachrüstungen und Schadensersatzansprüchen?

Herbert Minnig Die verantwortlichen Politiker haben keine Ahnung, stecken mit den Autofirmen unter einer Decke, machen sich in den Vorständen und Aufsichtsräten selbst die Taschen voll, bekommen nichts geregelt und verkaufen das Volk für blöd. Der Verbraucher wird durch illegale Machenschaften der Autoindustrie betrogen und die Politik lässt diese Straftaten zu und unterstützt diese Machenschaften. Wie man gestern in der Sendung Report verfolgen konnte, haben die zustädigen Minister/innen überaupt keine Ahnung. Die deuteche Politik setzt auf Elektromobilität, obwohl es viele ungelöste Probleme damit gibt und mit Biomethan eine derzeit serienreife, wesentlich umweltfreundlichere und wirtschaftlichere Alternative gibt.. Der Bürger wird schon seit Monaten verarscht und verunsichert und weiß nicht, wie er sich verhalten soll. Das Ergebnis sind Frust und Wut. Die Quittung sieht man an den Wahlergebnissen, die von unseren Politiker ignoriert werden. ?Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.? ? Art. 56 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland[4]

jupasydi Vor 4 Jahren mußten wir einen Ford Transit "verschenken", weil er sich nicht nachrüsten ließ und somit keine grüne Plakette bekam. Daraufhin haben wir einen Transporter als Diesel gekauft, den wir dank politischer Willkür jetzt auch wieder "verschenken" sollen. Unser alter Ford Transit fährt aber immer noch durch unsere Stadt - allerdings mit osteuropäischen Kennzeichen und ohne Plakette! Welcher unserer hochgepriesenen und selbstherrlichen Politikern stellt denn jetzt sicher, daß unsere "schrottigen" Betrugsautos der Industrie nicht wieder als Reimport in unseren Straßen fahren, weil andere Nationen mit diesen Autos hier eine Fahrerlaubnis haben??? Nebenbei bemerkt: Stehe ich mit meinem Diesel in Holland auf einem städtischen Parkplatz ist mein Auto das einzige, das eine Umweltplakette hat!

Hagen Wie Mike unten auch schon schrieb Hamburg ist das beste Beispiel das das kein Sinn macht. Selbst wenn das, was Herr Prof.Dr. Köhler Sagt völlig falsch wäre. Wie kann ich in Hamburg 2 Straßen sperren und keine Zwei Kilometer Weiter Fahren Überseeschiffe in den Hafen Selbst die kleine Barkassen und Schleppboote werden die Abgaswerte massiv in die Höhe treiben. Auch in Frankfurt am Main soll es ab kommenden Jahr los gehen mit Fahrverboten. Während täglich Tausende Tonnen Güter über den Main mitten durch die Stadt fahren und dabei nicht selten von ungereinigten Diesel geschoben werden. Gemessen an der Tonnage die sie an Fracht bewegen sind die sicherlich immernoch sauber. Aber die Diesel sperrt man aus der Stadt. Mic würde mal interessieren wieviele Fahrzeuge am Ende abzüglich der Sondergenehmigung für Handwerker, Kuriere, Einsatzfahrzeuge, Taxis, usw. Tatsächlich aus der Stadt verbannt werden, wenn mal ganze Innenstädte gesperrt werden.

Marcus Dean Ich als gelernter KFZ-Mechatroniker (seit 15 Jahren), wusste leider von Anfang an, dieser Diskussionen, dass diese Werte nicht ausschlaggebend sind und kein Mensch dadurch stirbt, ausser man hängt direkt mit dem Mund am Auspuff. Und selbst das schafft niemand, da der Menschliche Körper automatisch damit aufhört, sobald er keinen ausreichenden Sauerstoff mehr bekommt. Leider gibt es viel zu wenig Fachleute, die sich dazu ehrlich äussern, oder sich dem Bund und den Lobbys entgegenstellen. Aus Diesel-Fahrverboten resultieren auch die Tempo 30 Zonen, die keinen Stickstoffdioxid Wert in Grossstädten verändern wird. Wie im Beitrag erwähnt, gibt es mehrere andere Sachen, die weit aus mehr Stickstoffsioxide produzieren, als ein Diesel. Ich bin kein Diesel Fahrer, finde diese Diskussion allerdings total überflüssig und daneben.

André M. Das die Grenzwerte für Stickstoffdioxid von der EU so festgelegt wurden ist einfach die Tatsache, dass der Markt für neue Fahrzeug Technologien "freigemacht" werden soll. Damit wird nun der Diesel (eines der am besten entwickelten Motore) einfach schlecht geredet. So wird eine künstliche Unsicherheit bei dem Verbraucher geschürt. In dieser Zeit sind sich viele Verbraucher nicht sicher, ob der Diesel nicht großflächig verboten wird. Auch entseht Unsicherheit bei neuen Benziner, möglicherweise können in den nächsten Jahren auch dort Auffälligkeiten auftreten. So möchte unsere Regierung und die EU einfach die Wirtschaft mit den Elektrofahrzeugen hochhalten. Obwohl Elektrofahrzeuge nur ein profitabler Zwischenschritt zur Brennstoffzelle darstellen. Grüße aus der Automobil Entwicklung.

Frau Mark Ich bin fassungslos über die Berichterstattung! Wirtschaft und Politik machen gemeinsame Sache. Der deutsche Verbraucher soll hier wohl die Verluste der Autobauer durch Strafen im Ausland ausgleichen. Schlimm, das das Kraftfahrtbundesamt da mitmacht und zur Umtauschprämie rät. Ganz viele Menschen können sich ein neues (gebrauchtes) Auto einfach nicht leisten, denn es gibt ja noch weitere Probleme in unserem Land: extrem hohe Mietpreise, hohe Kinderbetreuungskosten, geringe Lohnsteigerungen, etc.

Peter Linssen Noch ne 'Verschwörungstheorie' : Je mehr über Sinn oder Unsinn nutzlose Fahrverbote diskutiert wird umso weniger wird über die wirklichen Ursachen echter Probleme wie Soziale Ungerechtigkeit, Chancengleichheit, Klimawandel etc. disktuiert. Und ja, Klimawandel hat auch was mit Straßenverkehr zu tun aber so gut wie nichts mit Fahrverboten.

Michi M. Endlich habt Ihr jemanden gefunden der ehrlich über die Diesel´s die immer al reihn(sauber) spricht denn lange jahre stand fest es ist das sauberste Auto der erfindung des Motors. Hoffend lich macht der Professor weiter und klärt die Politiker und Anhang weiter auf. Ich wünsche es uns allen dieses unsinnige zeug was die politiker uns antuen klar gestellt wird. Danke für diese Sendung.

Patrick Ich bin der Meinung das die Autoindustrie da ganz gross die Finger mit im Spiel hat. Die werden ihre Elektro Autos nicht los weil wenige Menschen davon überzeugt sind (reichweite)..

Hausmann Manfred Jeder der sich etwas informiert hat, weiß das es absoluter Blödsinn ist, mit dem Dieselfahrverbot, Umrüstungen usw... Warum können wird dies dann nicht stoppen??? Umweltzonnen wieder abschaffen und Dieselfahrer in Ruhe lassen.

Heidi Ich bin mal sehr gespannt, wie die Werte nach einem Jahr Dieselfahrverbot in den deutschen Städten aussehen. Wenn die Regierung bei der Wahrheit bleibt, wird es meiner Meinung nach keine Unterschiede zum jetzigen Stand geben. Das ist alles nur reine Willkür.

Benni Könnte man sich insgesamt als dieselfahrer zusammentun und gegen die Grenzwerte klagen da ich persönlich find das sie mutwillig zu niedrig eingestuft sind um die autoindustrie oder das E auto zu pushen. Wo doch in der Industrie 950 Mikrogramm erlaubt sind. Da doch die Herstellung von Batterien noch umwelt schädlicher ist. Und Strom wird auch noch zum teil aus Kohle oder atomkraft gemacht. Ich find das ganze als veräppelung der Menschen.

Ralph Wäre echt super, wenn mal jemand dranbleiben würde um diese Lügen der Politik und Medien richtig zu stellen. Guter Beitrag!!!!!

Woodstock Wer ist dafür verantwortlich, dass in Deutschland in der bekannten Art mit dem Thema umgegangen wird? Bestehen Verbindungen dieser Verantwortlichen zur Autoindustrie und zur Politik? Wird hier der Verlust der Autoindustrie wegen deren Betrügereien mit den Abgasgrenzwerten grosszügig durch "Anreize" zum Neukauf eines "saubereren" Fahrzeugs ausgeglichen?

Ron Warum reden denn alle nur von Automobilen als Verursacher? Wenn ich um diese Jahreszeit kein Fenster auf machen kann weil der Rauch von Nachbars Kamin meine Wohnung in eine Räucherkammer verwandelt dann kann mir keiner erzählen das diese Stickstoffdioxide einen großen Bogen um die Messstellen machen!

Klima80 Hallo, eigentlich bin für klare Fakten auf deren Grundlage man Entscheidungen treffen sollte. Wenn aber ein Angriff auf die übertriebene Mobilität des Menschen und die damit einhergebrachte Klimaveränderung möglich ist, ist die Datenlage für mich zweitrangig. Autos von der Straße und alternative Energien fördern. Nicht die Dieselfahrzeuge in Schutz nehmen, sondern die Kritik an ihnen fördern.

Ingrid Auch der Chefarzt der Klinikum Donaustauf ist der gleichen Meinung. In Regensburg gibt eine Einschränkung für Dieselfahrzeuge. Es wäre interesant wer hinter der Dieselhetze steht,warum Materialschlachten angeboten werden, die wirkliche Umweltschäden verursachen. Die Verschrottung von Dieselfahrzeugen, die Neufertigung aller Materiale ( Stahl, Kunststoff, Leder, Gummi usw.) erfordert immense Umweltschäden. Die Fertigung bzw. Vernichtung fordert auch bei den Arbeitnehmern eine weitaus grössere CO 2 Belastung ab - und die ist rechtlich abgesichert - Wer also will unbedingt Elektro und was verspricht sich die Regierung davon ?

Fusionplayz @Oliver Nur Leider ist das Problem das bei der Herstellung der Akkus für Elektro Fahrzeuge mehr Schadstoffe ausgestoßen und Energie verbraucht werden als ein Verbrennungsmotor während der Lebenszeit eines solchen Akkus ausstößt. Da kann man nicht sagen es wäre besser damit. Mit der Brennstoffzelle wäre es hingegen umweltfreundlicher.

Rainer Dann sollen die Politiker als gutes Beispiel vor den Bürgern mit einem Esel zur Arbeit, Treffen oder Sitzungen fahren!

Hans Meyer Ich fahre meinen Diesel bis er auseinander fällt. Ich rate euch es mir gleich zu tun. Strafen werde ich nicht zahlen sondern immer gerichtlich anfechten.

Steffi Was müssen wir uns alles bieten lassen??? Falsch Werte, falsche Messungen? Zwangsenteignungen, das einzige Land mit Dieselfahrverbot!!!!! Unsere Autos gehen ins umliegende Ausland, dann kann man ja nur hoffen das es absolut windstill ist wenn in den Nachbarländern Dieselfahrzeuge starten.

Hotte Es War doch wohl klar das Alles nur eine Meinungsmache war. Geschürt durch einen Verein der sich auf die Fahnen geschrieben hat duexautos aus den Städten zu verdammen. Das schlimme ist das es Gerichte gibt die denen auch noch recht geben ohne zu ergründen ob denn alles seine Richtigkeit hat!! Ich selbst fahre einen Diesel und bin der Meinung das alles nur eine Geschürte Meinungsmache ist

Olaf Manthey Endlich wurde mit Prof. Köhler mal jemand Interviewt der die Wahrheit über die absurden Schadstoff Grenzwerte mitteilen durfte. Herzlichen Dank dafür!!! Ich bin 63 Jahre alt und habe mein Leben Lang mit Fahrzeugen aller Art zu tun gehabt. Damals sogar noch ohne Abgasreinigungs Einrichtungen. Müsste also schon längst tot sein,

Frank Frühling Vielen Dank Prof.Köhler, wir reden hier in Deutschland alle von Fachkräftemangel. Wenn doch aber Expertwnwissen wie Ihres vorhanden ist, warum wird es nicht genutzt? Ich denke, der eklatanteste Mangel herrscht in unserer Regierung, in den Staatskanzlei und Ressorts. Im Umgang mit der s.g. Dieselproblematik mag ich seit heute an Vorsatz denken, oder ist man inzwischen zu Bequem detaillierte Datenerhebungen und qualifizierte Auswertungen für weitgreifende Entscheidungen zu treffen. Möglicherweise liegt es ja an der schlechten Bezahlung unserer Oberen.

Roberto lindner Leute die Regierung muß entlich die Autoindustrie in die Pflicht nehmen und sich nicht schützen vor sie stellen ich fahre mein Diesel immer noch habe in nicht Verkauft

Lutz Eska Die Meinung von Prof. Köhler vertrete ich schon lange. Wer verdient ist nur der Staat und wie Wirtschaft. Der Staat an den 19 % Mehrwertsteuer und die Wirtschaft am neuen Umsatz. Allein bei VW in Kassel hat man in den letzten drei vier Jahren ca. 4000 Mitarbeiter abgebaut obwohl bedeutend mehr produziert wird. Das sind monatliche Einsparungen von etwa 24 Mio. Euro Lohnkosten und das an nur einem einzigen Standort von VW. Da erscheinen die 3000 Euro Umtauschprämie ja lächerlich, man ist somit noch weit in der Gewinnzone. Ergo, für Politik und Wirtschaft eine Win Win Situation. Und das erkenne ich als kleiner Malocher der nicht studiert hat. Bin ich jetzt Hochbegabt, oder wie muss ich das verstehen?

Lina Der Verbraucher, wir "kleinen Leute" werden doch hier nur mal wieder Opfer der Politiker, des Staats und der Autoindustrie. Ich könnte so viel dazu schreiben. Es kotzt mich an. GELD REGIERT DIE WELT. Und darum geht es doch hier und um nichts anderes. Wie immer. Und das schlimmste daran ist die Tatsache, dass wir eh nichts daran ändern werden können.

Thomas aus Hamburg Warum belügt uns der Staat so? Ich glaube die Autoindustrie hat da ganz doll ihre Finger im Spiel,und will uns nur ihre E-Autos andrehen die sie nur zögernt los werden!!

H. Freerks Jeder normal denkende Mensch kann sich doch selber folgendes Vorstellen: - Überschreitung und Fahrverbote in folgenden Städten: 1. Hamburg (Hamburger Hafen direkt vor Ort) 2. Frankfurt (4. größter Flughafen vor der Tür) 3. Stuttgart (Industrie ohne Ende) Wer denkt es geht hier um einen Dieselskandal, einen sogenannten, der irrt sich. Dem Staat fehlt einfach nur Geld, wenn der Diesel durch Benzinern ersetzt wird, sprudelt die Kasse wieder. Schon mal überlegt, wenn 50% (soviel brauchen wir gar nicht) E-Autos fahren und, werden diese an den Tankstellen immense Staus verursachen, da die Ladung eines Akkus mehrere Stunden dauert. Mhhh Warum werden nicht endlicht die Patente Freigegeben für Wasserbetriebende Fahrzeuge? Hat man Angst, das die Ölindustrie zusammen bricht ? Ich könnte noch Stundenlang weiterschreiben aber es sollte erst einmal reichen um zu überlegen, was unsere Politiker für ein Spiel mit uns spielen

Schwiegel Das ist alles eine Abzocke der Autoindustrie , von der Regierung unterstüzt. In Griechenland steht das Messgerät auf dem Dach einer Universität. Gruß Martin

Fuerte Wir werden doch nur noch verarscht, die Regierung spielt doch mit der Autoindustrie mit. Hier geht es nur um die Kohle,den Provit weil die alle nicht den Hals voll kriegen. Das nächste mal wird es Super Benzin sein. Irgendwann reicht es. Hier geht es um Lug und Bedrug am Volk.

Axel Zimmermann Endlich mal Einer, der diesem ganzen unsinnigen Hype fachlich entgegen tritt. Man sollte endlich in den Städten mehr grüne Wellen einrichten, damit der Verkehr fließt. An jeder, teilweise sinnlosen, roten Ampel werden unnötig Abgase in die Luft geblasen, mehr als im rollenden Verkehr. Dass der Dieselskandal nur eine Ablenkung von anderen politischen Verfehlungen der Regierung und letztendlich Geldabzocke des kleinen Mannes bedeutet, ist uns längst bekannt.

Ohjay Und keiner ist in Kenntnis darüber, die Deutsche Umwelthilfe von Toyota gesponsert wird ?

Rainer D Ich glaube, dass die Grenzwerte für Dieselfahrverbote von der Autoindustrie und der Regierung so gewählt sind, dass viele nicht mehr in den betroffenen Städten fahren dürfen und sich auf Grund dessen neue PKW kaufen sollen. Ich glaube es geht denen mehr um die Umsatzgier und Profitgier.

Jürgen Vytvar Der Dieselskandal ist meiner persönlichen Meinung nach inszeniert. Es geht nicht um die Gesundheit der Menschen. Eine für die Politik willkommene Gelegenheit die Wirtschaft anzukurbeln. Jahrzehntelang wurden Dieselfahrzeuge verkauft und sogar höher besteuert. Elektrofahrzeuge sind Ladenhüter. Die Dieselpreise an Tankstellen erreichen Benzinniveau. Also gibt es kelnen weiteren Grund noch einen Diesel zu fahren. Diejenigen, die es sich leisten können ein neues Fahrzeug zu kaufen, werden das tun. Und der Wirtschaft geht es gut dabei. Es sieht nach einem verzweifelten Versuch aus, alle gebauten Fahrzeuge (egal ob Benzin oder Elektro) an den Mann zu bringen ...

Ulrich Witkowski Wie kann man dieser politischen Überzeugung, trotz erneuerter totaler Unwissenheit nur entgegnen? Haben denn wirklich keine anderen Probleme, politisch, wirtschaftlich und sozial, über die wirvuns kümmern sollten? Stern TV bitte, publiziert dieses Thema weiter.

Chris Wie kann die Politik dazu bewegt werden, diesen Wahnsinn zu stoppen? 2014 hat die Bundesregierung noch zum Dieselkauf aufgerufen um die CO² Werte in den Griff zu bekommen und wegen der Effizienz des Dieselmotors und jetzt? Ich kann mir nicht einfach mal so ein neues Auto kaufen.

Peter H. j wir sind die einzigen auf der welt mit fahrverbot. wir sollten mal nachschauen wo die messung stattfinden soll und wo sie tatsächlich statt findet. nämlich völlig falsch

Arno Wie kann es sein das in den Medien so viel über die Deutsche Umwelthilfe gesprochen wird die sich im Bezug auf die Belastung in den Städten einmischt? Eine Organisation mit 350 Mitgliedern welche von Toyota mit finanziert wird. Ist das nicht alles sehr komisch???

Linda Da wurden Statistiken generiert um ganz Deutschland dazu zubringen neue Autos zu kaufen. Die Autobranche will ja weiter Wachstum haben und wenn der Markt gesättigt ist, wird halt was erfunden um die Bevölkerung zum Kauf zu bewegen.

Rainer N. Es ist doch sehr verwunderlich, dass Prof. Köhler erst jetzt einer breiteren, nicht lesenden Öffentlichkeit präsentiert wird. Leider sitzt kein Vertreter unserer Retter, sprich der Umwelthilfe, der personifizierten Wahrheit gegenüber. Warum eigentlich nicht?

Studi Solange es keine adäquaten Studienergebnisse zur Schädigung durch NO2 gibt, kann man Fahrberbite nicht rechtfertigen und widersprechen dem Grundgesetz! Von dem wirtschaftlichen Schaden für Verbraucher und Autokonzerne ganz zu schweigen! Wann wird dieser übertriebene grüne Gedanke zu jedem Preis endlich gestoppt?

Oliver Es mag ja sein das NO2 nicht das Problem ist , jedoch sind die Feinstäube / ultrafeinstäube sicher nicht Gesundheitsvörderlich , ebenso ist dasverbrennen von fossilen Brennstoffen klimaschädlich. Wer sich die aktuelle Entwicklung ansieht und nicht wenigstes darüber nachdenkt hat nichts verstanden. Ich fahre seit 3,5 Jahren elektrisch (160.000km), habe eine PV Anlage , beziehe Ökostrom und heize mit Solarthermie und Pellets. Es geht und wir müssen handeln

Toni Postleb Hallo an alle Zuschauer, ich bin selbst ein betroffener Dieselfahrer. Ich kann nicht sagen, dass mir eine Umweltpolitik egal ist, aber ich will behaupten, dass sich niemand beim Autokauf für ein Auto wegen des geringen Stickoxidausstoßes entschieden hat. Ich bin der Meinung, dass viele Menschen darüber nachdenken sollten doch öfter mal zum Fahrrad zu greifen, spritsparender zu fahren und andere Wege zu finden die Umwelt zu schonen. Man darf nicht allein der Fahrzeugindustrie die Schuld in die Schuhe schieben. Was tun SIE für die Umwelt? Ich fahre gern mit dem Auto, aber greife auch sehr gerne mal zum Fahrrad oder gehe zu Fuß sofern es möglich ist. Und wenn ich mit dem Auto fahre fahre ich trotz meines flotten Autos auch nur 130 und spare Sprit! Gruß aus Mannheim

Dieselfahrer wo kommen den die Rohstoffe für die Akkus der E-automobile her?wie werden sie abgebaut

Crazy.Elmi-nator Respekt, dass da endlich mal Jemand den Mund aufmacht! Nur leider viel zu spät! Diese Erläuterungen hätte man viel früher in die Medien bringen sollen! Sehr schade!

Guntram Germany Die Dieseldiskussion ist in Deutschland politisch gewollt und wird europäisch inszeniert. Politiker sind in der Regel Lobbyisten und keine Fachleute. Dieselfahrer werden seit Jahren ohne fachlichen Hintergrund stigmatisiert und sollen zur Kasse gebeten werden. Kriminelle Autokonzerne werden andererseits von der Politik weitestgehend verschont und hofiert.

Richy Die grünen Lobby hat eine zu große Lobby. Sie verteufeln alles und bedenken nicht Ihre Folgen.

Markus Stein Das ist alles politscher Betrug am deutschen Bürger. Die brauchen Geld , und der deutsche Michel solls wiedermal bezahlen. Ich fahre meinen Diesel weiter und die fahrverbote intressieren mich nicht. Dort wo ich nicht hindarf bleibe ich weg. Das ist das gleiche wie mit der Kohle, alles abschaffen aber Atomstorm im Ausland kaufen.

Frank Wer könnte die Grenzwerte so ändern das sie realistisch und hilfreich wären? Nicht der heutige Besucher bei SternTV ist ein Verschwörungsteroretiker, sondern die diese Verbote aussprechen und trotz aller Beweise daran festhalten schaden am Ende uns alle.

Patrick Stöcker Danke für diese eindeutige Aussage eines Fachmannes! Ich glaube aber auch nicht, dass es hierbei wirklich um Ängste um die Gesundheit geht! Vielmehr versucht man den Verkauf neuer Autos anzukurbeln und hierbei ist man erfinderisch.

Simon Endlich macht mal einer den Mund auf. Die Automobilindustrie war nur zu feige um auf den Tisch zu hauen und der EU zu sagen "Nein, die Grenzwerte sind zu tief.." dann lieber schummelsoftware. Vorstände ohne Rückgrat...

Ohjay Ich kann Ihnen jetzt schon die nächsten Termine zur Förderung der Automobilindustrie nennen: 2021, 2024, 2027 usw. quasi alle drei Jahre. Abzuleiten aus den vergangenen Jahren (Rußpartikelfilter, Abwrackpremie usw.)

Crazy.Elmi-nator Die Städte, die jetzt das Fahrverbot für Diesel durchdrücken, haben alle einen Flughafen. Hamburg sogar noch einen großen Hafen. Darüber sollte man sich mal Gedanken machen! Was soll da ein Dieselfahrverbot ausrichten? Da braucht man kein Studium dazu! Das ist reine Panikmache und eine absolute Volksverarsche!

Michael W Wie kann er sein, dass Euro 1 und Euro 2 Benziner auch betroffen sind? Die kombinierten Schafstoffwerte sind bei Euro 2 Benzinern unter den Schafstoffwerten für Euro 6 Dieseln? Dann sollen Sie doch fair sein und direkt alle Euro 6 Diesel mit verbieten. Wo ist da die Gerechtigkeit? Selbst Euro 1 Benziner sind nach 2 minütiger Motorlaufzeit (G Kat) weit unter Euro 6 Dieseln. Das ist ein riesengrosser Arschtritt für Oldtimerbesitzer, obwohl diese sauberer sind als Euro 6 Diesel. Einfach mal zusätzlich Euro 1 und 2 Benziner mit verbieten... Ohne feste Grundlage!

Christian Was ist mit dem Winter? Viele verbrennen Holz im Ofen und der Rauch ist nicht schädlich? Feinstaub? und CO2 wird da doch wieder frei gesetzt was sich über jahrzehnte da eingelagert hat. Ist Erdgas was wir verheizen auch feistaub frei? CO2 wird da doch auch wieder frei gesetzt wie bei der Holzverbrennung. Für mich alles nicht nachvollziehbar.

SvenG Ich höre immer nur dass in Deutschland die NO2-Grenzwerte überschritten werden. Sind die großen europäischen Metropolen den sauberer? Ich habe noch nichts von Dieselfahrverboten in Madrid, Mailand, Lissabon, Rom, London, um nur einige zu nennen, gehört. Woran liegt das? Warum wird darüber in den Medien nicht berichtet?

Georg Was ist denn mit den.ganzen neuwertigen fahrzeugen die jetzt enrsorgt werden die immer noch besser als jeder alte benziener ist . metal Plastik oel und und und muss jetzt entsorgt werden . ne die gehen einfach in die eu bulgarien oder so und alles ist ok

Wolfgang Büntig Wie kann es sein das ich immer wieder daran denken muss, Fass vor kurzem in , ich glaube in Oldenburg, eine Strecke wegen eines Maraton gesperrt war und die Meßstelle an dieser Strecke trotzdem einen erhöhten Meßwert ausgegeben hat. Warum wird das nicht mal untersucht und offen gelegt?? Irgendwie muss ich Ihnen recht geben, dass diese Werte alle für die Katz sind Herr Professor.

Maik St Merkwürdigerweise hat Toyota den Dieselmotor aus dem Programm genommen und die deutsche Umwelthilfe wird zu großen Teilen von Toyota finanziert..... Ein Schelm der böses dabei denkt.....

Sunny Ich bin alleinerziehede Mutter hab ein Diesel und Arbeits mässig darauf angewiesen und ein neues bzw anderes Auto ist nicht finanzierbar

Willi noch was: was in hamburg passiert ist ist totaler schwachsinn so viele schiffe wie da rumfahren. kreuzfahrten müssten das 10fache kosten, davon sollte die umrüstung der diesel bezahlt werden

Steve Dieselfahrverbote sind eine einzige Farce gegen den kleinen Bürger. Warum werde ich bestraft, obwohl ich vor paar Jahren der Meinung war ein Auto zu kaufen was den gesetzlichen Bestimmungen entspricht. Warum schiebt keiner einen Riegel vor gegenüber der Regierung?

Melli Die sollen doch lieber mal schauen was alles in die Atmosphäre geschossen wird oder was grosse Firmen in die Umwelt freigeben. Aber Nein es sind die Dieselfahrer schuld . Es können sich leider nicht alle ein anderes Auto leisten . Aber daran denken die auch nicht.

Roberto lindner Ich sage die Autofahrer Werden wiedermal richtig verarscht und zur Kasse gebeten die Grünen und die Regierung sollten sich mal überlegen wer sie bezahlt das sind die Steuerzahler

Arne Otten Welchen Sinn macht ein Dieselfahrverbot in Köln, wenn auf dem Rhein weiterhin die Schiffe fahren und dunkele Rauchwolken in die Luft blasen?

Werner kauker Was ist eigentlich mit den Stickoxiden von Kühen

Steffen Was passiert, wenn sich trotz Fahrverbot für Diesel die Luft nicht verbessert? Rudern wir da mit unserer Politik zurück oder ziehen wir den Irrsinn durch und verbieten komplett die Autos aus den Städten?

eckedort Die Thesen von ihm überaschen doch keinen klar denkenden MEnschen. Wenn die Schadstoffe wirklich so schlimm wären wie es uns hier in Deutschland versucht wird klar zu machen, weshalb sind z.B. an Arbeitsplätzen deutlich höhere Werte erlaubt. Da hält man sich den grössten Teil seines Lebens dauerhaft auf! Weshalb wird weltweit in keinem anderen über ein Dieselfahrverbot nachgedacht. Ist der Golf Diesel, als willkürliches Beispiel, dort sauberer als hier in Deutschland. Es ist eine wahnsinnige Panikmache wahrscheinlich mit wirtschaftlichen Interessen der Autoindustrie

Fusionplayz Ich finde es eine Unverschämtheit dass solche Fahrverbote ausgesprochen werden. Gerade weil Benziner wesentlich mehr CO2 ausstoßen als Diesel es tuen. Besonders da es den Klimawandel noch stärker vorantreibt als das sowieso schon der Fall ist.

IK Der sogenannten Umwelthilfe gehört die Gemeinnützigkeit und das Klagerecht entzogen. Dieser Verein schädigt mit seiner Propaganda Wirtschaft und Autofahrer.

Alisha Es mag sein, dass die Belastung für den Menschen nicht relevant ist. Aber ist das ein Grund dafür, von der Belastung für die Umwelt abzusehen? Ich stimme zu, dass die Verbote unter der falschen Begründung dargestellt werden, aber wir müssen endlich lernen, dass wir unsere eigene Gesundheit nicht vor die Gesundheit unseres Planetens setzen dürfen. Denn wenn dessen Lunge mal versagt, dann haben wir trotzdem verloren.

Lothar Sind wir eigentlich die einzigen auf de Welt die ein Fahrverbot haben ?

Brigitte Ich bin schon lange der Meinung, das viel Wind gemacht wird - auf kosten der Dieselfahrer.

Mame Wie ist es mit dem Feuerwerk an Silvester?

Willi ich arbeite seid 5 jahren an der waschanlage. jeden tag 10 stunden. nir die wenigsten machen ihr auto aus wegen der klima obwohl die alle start stopp automatik haben. bei uns kommen ganz viele mit euro 2 und 3 und sogar ohne aufkleber. werd ich jetzt schneller krank oder gibts da auch bald diesel fahrverbote?

Carsten Gröschel Gibt es offizelle Studien die nachweisen,das die Stickstoffdioxide nicht verantwortlich sind, das es keine Todesopfer dadurch gab? Und gibt es für die Betroffenen durch Fahrverbote die möglichkeit gegen die Fahrverbote zu klagen?

Ron h Alles was sie in dem Bericht benennen und belegen ist klasse, aber am Ende bewirkt sich dennoch nichts. Auch die EU zieht diesen Kurs durch. Den Münchener Diesel könnte sich ein Autokauf leisten Wilnas aber nicht. Ich und viele andere können das aber nicht Aber müssen mit der Situation umgehen.

Mike Diesel"Betrug" des Endabnehmers mehr nicht. Fahrverbote von 400m in Hamburg, der Umweg beträgt 2,5km. Sinn macht das nicht. Es wird darauf gezielt Geld einzuspielen, die Bürger sollen mehr ausgeben, neue Autos kaufen damit der Staat an steuern verdient.

Peter Jahns Was wird an den offiziellen Messstellen eigentlich gemessen? Die Abgase der vorbeifahrenden Autos oder die der vorbeigehenden Raucher?